Das Gedicht des Tages vom 07. Dezember 2013

Meyer, Conrad Ferdinand - Die Füße im Feuer

Um die "Gedicht des Tages"-Videos anschauen zu können, müssen Sie den kostenlosenFlash Player herunterladen und installieren.


4 Kommentare:

erdmuthe.menze schreibt am 14. April 2011

Lieber Herr Görner, dieses Gedicht begleitet mich schon lange Jahre. Meine Mutter konnte es auswendig und liebte es. Einmal fuhr sie mit meinem Vater in unserem alten Opel Caravan im Winter nach München und die Heizung war kaputt (70ger Jahre). Da rezitierte sie dieses Gedicht, stellte sich die Flammen vor und bekam heiße Füße. Ich bekam bei Ihrer Rezitation fast Gänsehaut. Danke!

rolandbenn schreibt am 14. April 2011

Lieber Herr Görner, ich danke Ihnen. Auch ich musste vor 45 Jahren den KFM auswendig lernen, unser Lehrer hat jeden einzelnen damit gequält. Er hat es mir verhasst gemacht. Ich danke Ihnen von Herzen, dass Sie mir dieses weise Gedicht zurückgegeben haben. Roland Benn

niederdalhoff schreibt am 14. April 2011

Hallo Lutz Görner, dieses beeindruckende Gedicht so vorgetragen .... Weltklasse... Freue mich auf Termine im Tecklenburger- oder Münsterland... E. Niederdalhoff

hem schreibt am 14. April 2011

Lieber Herr Görner, vielen Dank für Ihre Nachricht. Das Gedicht von Konrad Ferdinamd Meyer erinnert mich an meine Jugend. Wir mussten dieses Gedicht in der Schule ausweändig lernen. Es ist mir noch in guter Erinnerung. Es beeindruckte mich gewaltig. Kennen Sie meine neue Schulschrift, die ich für Kinder machte, die schreiben lernen? Unter www.schulschrift.ch finden Sie alles, was ich darüber machte. Schreiben Sie mir bitte Ihre Ansicht darüber, das würde mich sehr freuen. Herzliche Grüsse von Hans Eduard Meier

Ihr Kommentar zur Sendung