Das Gedicht des Tages vom 09. Juni 2013

Roth, Eugen - Ein Mensch, von Büchern hart bedrängt...

Um die "Gedicht des Tages"-Videos anschauen zu können, müssen Sie den kostenlosenFlash Player herunterladen und installieren.


2 Kommentare:

Wolfgang.Rinnebach schreibt am 09. Juni 2013

Auch mir erging es ebenso. Doch bin ich jetzt darüber froh! Kann man denn ahnen oder wissen, welches Buch man wird noch missen? Die Zukunft- so viel ist doch klar - schon immer ziemlich offen war . Was heute sieht entbehrlich aus, morgen ist`s Dein Seelenschmaus. Mög` Wilhelm Busch Dein Urteil leiten, der wußte schon vor langen Zeiten: " Ach, dass man sich so häufig irrt und nie recht weiß, was kommen wird."

mzaech schreibt am 22. Dezember 2008

leider ist bei uns die entruempelung nicht gescheitert, mein sohn war zu entschlossern auf- und auszuraeumen und \"es ist ja jetzt allles auf I-net\" wie er sagt!! das meiste (was ich retten konnte) ist in kartons verpackt und wer weiss, wann diese buecher, an denen mein herz haengt, auf\'s regal zurueckduerfen... das gedicht kenne ich seit langem und habe es auch einer meiner freundinnen geschickt, als sie letzten sommer entruempelte. herzlichen dank fuer den vortrag. m.zaech.

Ihr Kommentar zur Sendung