Das Gedicht des Tages vom 30. Dezember 2012

Kiwus, Karin - Im ersten Licht

Um die "Gedicht des Tages"-Videos anschauen zu können, müssen Sie den kostenlosenFlash Player herunterladen und installieren.


3 Kommentare:

Amanda.Donata schreibt am 14. November 2010

Grazie, Herr Görner. Und irgendwie erinnert es mich an Diverses von Otto Dix. Blickkontakt zum Leben. .. Liebe Grüße Amanda Donata

memale schreibt am 02. Mai 2010

Herrlich, Herr Görner, herrlich. Der fette ausgeleierte Arsch, ja, das ist das Leben, das mag selbst nicht die Kunst zu beschönigen: aber- ich liebe dieses ausgeleierte, abgenutzte, alte Leben, auch wenn es sich (leider) meinem Zugriff in jeder Form entzieht und nur auf künstlerischer Ebene darbietet, so wie jetzt. Immerhin: in diesem Gedicht reicht es doch für eine gemeinsam geteilte Bettstatt- um es dezent auszudrücken. Das ist doch allemal besser, als das Leben immer nur künstlerisch zu gestalten. Der schlappe Arsch in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach. Oh Gott, die Zensur wird meinen Ausrutscher löschen. Und das ist auch okay! Jedenfalls: Danke, Herr Görner! In alter Treue Mechthild Mathis

wolfgang.rinnebach schreibt am 08. September 2007

Für ein Gedicht mag es noch reichen! Doch bei der Autorin sollte langsam reifen, sich von dem "Objekt" zu trennen, statt das Leben weiter zu verpennen. Wolfgang Rinnebach

Ihr Kommentar zur Sendung