Das Gedicht des Tages vom 17. Oktober 2012

Ringelnatz, Joachim - Entschuldigungsbrief

Um die "Gedicht des Tages"-Videos anschauen zu können, müssen Sie den kostenlosenFlash Player herunterladen und installieren.


5 Kommentare:

czastka.graz schreibt am 31. Juli 2007

Durch Gespräche mit einem deutschen Campingfreund anläßlich einer Polenreise haben wir vor ca. 2 Jahren von Ihrer Sendung erfahren, die seither genußvoll und regelmäßig unser Sonntagsfrühstück beschließt. Leider erhalten wir (trotz Registrierung) Ihre Rundschreiben NICHT, vermutlich ist unser "Norton 360" Sicherheitssystem dagegen. Trotzdem Dank und Gruß aus Graz von Peter und Helga Czastka

Wolfgang-Koegler schreibt am 29. Juli 2007

Eine Köstlichkeit, die mir bisher leider unbekannt war! Wolfgang Kögler

walkupf schreibt am 29. Juli 2007

Sehr geehrter Herr Görner, ich habe zum ersten Mal vorhin Ihre Sendung über 3sat gehört und gesehen und habe daraufhin sofort Ihre Website angeklickt. Sie machen das, was man bei vielen Schauspielern schmerzlich vermißt: Sie denken beim Rezitieren mit, sodaß alles stimmig ist. Gestern habe ich "Die schönsten deutschen Gedichte" von soforthoeren.de heruntergeladen und gebrannt, mit namhaften Schauspielern, die aber (fast) alle nicht an Sie heranreichen. Zum Gedicht von Ringelnatz: Die Komik ist umwerfend. Aber das wissen Sie sicher eh. Gratulation und freundliche Grüße Waltraut Kupf

ho.buescher schreibt am 29. Juli 2007

heute wieder hervorragend. Wir sehen Ihre Sendeung in 3-sat jeden Sonntag zum Frühstück. Danke Danke Danke Gisa und Horst Büscher

nc-sommeril schreibt am 29. Juli 2007

An diesem verregneten Sonntag in Köln habe ich Ihre Sendung und Ihre Website entdeckt und den ganzen Morgen in Gedichten geschwelgt. Eine wunderbare Idee. Vielen Dank für diesen Genuss! Ilse Sommerick

Ihr Kommentar zur Sendung